Der Holzstich (oder Holzschnitt) ist eine Technik des manuellen Hochdrucks. Als Druckplatte wird eine mit Messer und Stichel bearbeitete Holzplatte verwendet. Diese Technik ist eine der ältesten Drucktechniken.

Nachfolgend sehen Sie eine kleine Auswahl an vorrätigen Holzstichen aus den Jahren 1743 bis 1895. Die in Klammern angegebenen Jahreszahlen beschreiben das Herstellungsjahr des Blattes.

 

 

 

 

Der Stahlstich ist ein Verfahren des manuellen Tiefdrucks. Für die Herstellung der Druckform wird eine Stahlplatte verwendet, die in gleicher Weise bearbeitet wird wie eine Kupferplatte für den Kupferstich, d.h. die Druckplatte wird per Hand mit dem Grabstichel bearbeitet.

Dieses Verfahren wurde 1817 erfunden und ermöglichte wegen der Härte der Stahlplatte besonders hohe Auflagen.

Nachfolgend eine kleine Auswahl an verfügbaren Stahlstichen.

Die in Klammern angegebenen Jahreszahlen beziffern das Herstellungs-/Erscheinungsdatum des jeweiligen Stahlstiches.